Abschlussprüfung

therapiehundeausbildungDer Prüfungsteil bildet den Abschluss deiner tiergestützten Ausbildung. Er beinhaltet:

  • eine schriftliche Hausarbeit
  • eine praktische Prüfung
  • eine mündliche Prüfung

Inhalt und Hilfestellung zur Hausarbeit bekommst du während der Ausbildung. Fokus der Hausarbeit ist, den Therapieablauf eines Klienten zu analysieren und zu dokumentieren.

Der Video-Mitschnitt dieser Therapie, die du selbständig mit dem Klienten durchführst, gilt als praktische Prüfung deiner Ausbildung.

Wichtig ist dabei nicht dein therapeutisches Fachwissen. Wir bewerten hauptsächlich, wie dein Tier einbezogen, dessen Fähigkeiten bei der Therapie berücksichtigt und seine Bedürfnisse respektiert werden.

Nach bestandener Prüfung erhältst du für dich ein Zertifikat als:

Fachkraft für tiergestützte Therapie, Pädagogik und Intervention

Dein Hund erhält seinen Nachweis als:

Zertifizierter Therapie-Begleithund

Für Fragen ruf uns kurz an:

oder schreibe uns:

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Ausserdem binden wir Inhalte von Drittanbietern (YouTube etc.) ein, die damit deine IP erhalten. Durch die Nutzung unserer Webseite akzeptierst du die Einbindung von Cookies und unsere Datenschutzrichtlinien.