Ablauf der tiergestützten Ausbildung

Wesenstest zur Eignung als Therapie-Begleithund

Die Ausbildung zum Therapie-Begleit-Team beginnt mit einem Wesenstest für alle Hunde.

Für die tiergestützte Ausbildung sollte dein Hund mindestens 18 Monate, körperlich gesund, und Rassebedingt, nicht älter als 8 Jahre sein.

Praxistage

Während der Ausbildung sind mehrere Tage für praktische Arbeit eingeplant.

Zuerst wirst du bei einer echten tiergestützten Therapie hospitieren. Dabei erlebst du in einem Seniorenheim, Krankenhaus oder einer pädagogischen Einrichtung wie vielseitig tiergestützte Arbeit sein kann.

Lerninhalte

Unsere Lerninhalte bestehen nicht aus trockener Theorie. Wir arbeiten selber tiergestützt und vermitteln dir bei der Ausbildung unsere täglichen Erfahrungen aus dem Praxisalltag.

Abschlussprüfung

Der Prüfungsteil bildet den Abschluss deiner tiergestützten Ausbildung.

Er beinhaltet eine schriftliche Hausarbeit, eine praktische Prüfung und eine mündliche Prüfung

Anmeldung und Preise

Die Gebühr der tiergestützten Ausbildung für Therapie, Pädagogik und Intervention setzt sich aus mehreren Segmenten zusammen. Sie kann in mehreren Raten gezahlt werden.

weitere Infos zur Anmeldung

Ausbildungskosten sparen

Ausbildungskosten sparen - Fördergelder nutzen. Der Bund fördert junge Unternehmen, Start-Ups oder Einzelpersonen mit finanziellen Mitteln, die meist von der Rückzahlung befreit sind.

weitere Infos

Einsatzgebiete eines Therapie-Begleithundes

Die Bedeutung eines Therapie-Begleithundes geht über den Status „Streichelhund“ weit hinaus. Sicher lassen sich diese Hunde gerne streicheln. Aber ihre Aufgabe ist, Menschen wirklich zu helfen.

Ausgebildete Therapie-Begleithunde unterstützen Therapeuten aktiv in ihrer Arbeit, um den Heilungsprozess bei Klienten zu fördern oder gar erst zu ermöglichen. Dabei werden die Hunde direkt in die Therapie mit einbezogen.

weitere Infos zu den Einsatzgebieten

Inhalte der Ausbildung

Du erhältst bei uns eine kombinierte Ausbildung, die 2 Zertifikate einschließt:

Deine eigene Ausbildung zur Fachkraft für tiergestützte Therapie, Pädagogik und Interventionen
Plus
Die komplette Ausbildung deines Hundes zum Therapie-Begleithund

Praxisnahe Ausbildung

Deine Ausbildung basiert auf der realen, praxisnahen Erfahrungen unserer Dozenten. Sie alle arbeiten selber tiergestützt.

Gemeinsames Üben

Die Dozenten zeigen dir praktische Möglichkeiten aus den verschiedensten Bereichen tiergestützter Therapien und Pädagogik.

Verschiedene Module

Module, in denen deine ganze Aufmerksamkeit nötig ist, finden OHNE eigene Hunde statt. Damit kannst du dich voll auf den Lernstoff konzentrieren und selber aktiv mitarbeiten.

Die tiergestützte Ausbildung

Für wen ist unsere tiergestützte Ausbildung geeignet

Praktisch jeder, der mit Menschen arbeitet, kann ein Tier/einen Hund in seine Tätigkeit mit einbeziehen.

Eine Ausbildung für tiergestützte Interventionen eignet sich deshalb besonders für ausgebildete Therapeuten, Pädagogen und sozial tätige Menschen.

Anforderungen an Therapie-Begleithunde

Um als Therapie-Begleithund zu arbeiten, müssen Hunde ein sehr ausgeglichenes Wesen und gute soziale Manieren haben. Sie arbeiten mit Kindern, teils schwer behinderten und kranken Menschen. Sie gehen in öffentliche Einrichtungen oder Privathaushalte.

Testimonials

  • "Ich fand es richtig gut. Vor allem der Praxistag mit den verhaltensauffälligen Jugendlichen. Ich bin Erzieherin und das hat mir richtig viel Input für meine Arbeit gegeben. Danke Euch!"
  • "Die Ausbildung kommt voll aus dem Leben! Ich hätte nie geglaubt, dass mein verfressener Labbi mal Kekse am Boden liegen läßt, und dabei ganz entspannt ist. Früher hätte er sich sofort drauf gestürzt und ein Höllendrama gemacht. Ich kann ihn nun wirklich bei meiner Arbeit mit einsetzen, auch wenn Kinder etwas naschen oder etwas in der Hand haben. Super!"
  • "Mir wurde von einer Freundin geraten, meinen extrem entspannten Hund (Mischling) als Therapie-Begleithund ausbilden zu lassen. Erst habe ich gezögert, dann aber doch hier mitgemacht. Jetzt geht mein Benny 1x pro Woche mit meiner Freundin in ihre Kita und ich selber nehme ihn mit in unsere Tagespflege. Die Ausbildung für Benny war Spitze, wirklich professionell, ruhig und geduldig. Frau Hebel ist absolute Hunde-Expertin."
  • "Die Erfolge in meiner Praxis für Ergotherapie sind riesig und die Resonanz der Patienten durchweg positiv. Danke an alle Dozenten und speziell Silvia Günther. Ich kann die Ausbildung hier voll und ganz weiterempfehlen."
  • "Die Bindung zu meinem Hund ist enorm gewachsen. Jetzt sind wir wirklich ein Team. Manchmal liegt er nur rum, manchmal wird er aktiv in die Therapie mit einbezogen. Unsere Ausbildung bei Cityhunde-Akademie war wirklich interessant und abwechslungsreich, und voller wertvoller Infos. Ich danke dem Team."
  • "Ich hatte Bammel vor den Prüfungen, Hausarbeit und all den Hürden. Aber es ging alles gut. Die Dozenten hier sind sehr hilfreich, und haben immer ein offenes Ohr, auch wenn sie einen Doktor-Titel haben. Hier sind keine Theoretiker am Werk, sondern Menschen aus dem Leben. Experten, die wirklich wissen, was sie tun. Klasse Ausbildung!"
  • "Ich war positiv überrascht, dass es hier keine langweiligen theoretischen Füllstoffe gab. Alles Wissen, was uns vermittelt wurde, war auch notwendig. Präzise, exakt und praxisnah. Ich kann alles Gelernte bei meiner Arbeit als Altenpflegerin anwenden. Würde diese Akademie jedem Interessierten empfehlen, Top!"
  • "Eigentlich war ich etwas skeptisch, weil es hier ziemlich preiswert ist, im Vergleich zu anderen Anbietern. Aber ich habe Familie, und Cityhunde war nur 30km entfernt, das fand ich sehr vorteilhaft. Und ich muss sagen, es hat sich gelohnt. Inhalte und Lernstoffe sind wirklich hochwertig und praxisnah. Ich war positiv überrascht. Gutes Klima, kollegialer Umgang und professionelle Ausbilder. Es hat mir wirklich Spass gemacht. Große Leistung zu kleinem Preis, wo gibt es sowas sonst noch? Danke, ich bin froh, dass ich meine tiergestützte Ausbildung hier gemacht habe."
  • "Die Zeit der tiergestützten Ausbildung verflog hier wie im Fluge. Praxisnahe Ausbildungsthemen und viel praktische Arbeit ließen keine Langeweile aufkommen. Ich habe hier sehr viel gelernt und möchte allen Dozenten von Herzen danken. Macht weiter so!"

Ansprechpartner

Antje Hebel ist zertifizierte Tierpsychologin und schaut auf eine fast 30-jährige Praxis mit Hunden zurück. Sie arbeitet als Fachkraft für tiergestützte Therapie und Intervention mit ihrem Hund Poppi zusammen. Antje Hebel betreut alle tierpsychologischen Module der Ausbildung und leitet die Organisation.
Frau Antje Hebel
Silvia Günther ist zertifizierte Tier-Physiotherapeutin für Groß- und Kleintiere. Tiergestützt arbeitet sie mit ihrem Hund Charlie aber auch mit anderen Kleintieren wie Hühner, Kaninchen, Schweinchen oder Schlangen. Silvia Günther betreut den gesamten praktischen Teil der Ausbildung, die Hospitationen und Schwerpunkte wie Geriatrie und tiergestützte Pädagogik.
Frau Silvia Günther

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Ausserdem binden wir Inhalte von Drittanbietern (YouTube etc.) ein, die damit deine IP erhalten. Durch die Nutzung unserer Webseite akzeptierst du die Einbindung von Cookies und unsere Datenschutzrichtlinien.